Mischmaschine
Die Maschine befüllt Körper/ mit einem aus zwei Komponenten bestehenden Material. Die kundenseitig beizustellenden Komponenten (Harz und Härter) werden hierbei über zwei Pumpen aus entsprechenden Behältern im Verhältnis 1:1 gefördert, in einem nachgeschalteten Mischerrohr (ebenfalls Beistellung vom Kunden) gemischt und dann durch einen Schlauch in den zu befüllenden Körper gepumpt.

Die Fördermenge je Pumpe läßt sich über die Motordrehzahl stufenlos in einem Bereich von 0.5 bis 7.5 Liter/Minute einstellen. Somit ergibt sich ein maximaler Gesamtdurchfluss von 15 Liter/MinuteAnhand eines in der Materialleitung eingebauten Drucksensors mit Digitalanzeige ist der Bediener in der Lage, den Fülldruck abzulesen.

Ein nachgeschalteter Grenzwertschalter ist so eingestellt, daß beim Überschreiten des Maximaldrucks von 30 bar (435,1 psi) die Anlage automatisch abschaltet.
Anhand eines zweiten Drucksensors kann der Bediener jederzeit den Reifen- Innendruck kontrollie

Die Adaption an den Reifen erfolgt über einen kundenseitig anzuschließenden Schlauch. Auch hier wird über einen nachgeschalteten Grenzwertschalter der Druck überwacht.
Beim Überschreiten des eingestellten Wertes, hier 3 bar (43,5 psi) wird die Anlage automatisch abgeschaltet.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Fluidtechnik Fiedler GmbH - nicht einfach uns einzuordnen